Christian Friedrich Hunold - MENANTES

Aktuelle Termine bitte im Menü "Veranstaltungen" nachschauen!

23.05.19:

Finalisten für den Menantes-Literaturpreis für erotische Dichtung 2019 gekürt
Am 16. Mai wurden fünf Finalisten für den diesjährigen Menantes-Literaturpreis für erotische Dichtung gekürt, der am 15. Juni 2019 während eines Literatur-Sommer-Festes im Kulturpfarrhof Wandersleben zum 7. Mal vergeben wird. Am Menantes-Literaturpreis 2019 beteiligten sich 450 Autoren mit über 800 Beiträgen. Der Wettbewerb ist mit 2000,00 Euro dotiert. Außerdem wird noch ein mit 500,00 Euro dotierter Publikumspreis vergeben. Als Finalisten wurden folgende Autoren gekürt: Roland Bärwinkel aus Weimar, Antje Doßmann aus Bielefeld, Sophia Fritz aus München, Barbara Rieger aus Wien und Helge Streit aus Wien. Die Autoren werden ihre Werke am 15. Juni ab 17 Uhr selbst lesen. Der Jurypreisträger wurde bereits bestimmt. Aber das anwesende Publikum kann zum Lesewettstreit noch einen Publikumspreisträger bestimmen. Der Jury gehörten die Lyrikerin Nancy Hünger, die Geschäftsführerin der Erfurter Herbstlese Monika Rettig, das Mitglied des Menantes-Förderkreises Cornelia Hobohm, der Geschäftsführer des Thüringer Literaturrates Jens Kirsten und der Verlagsleiter des Mitteldeutschen Verlages Roman Pliske an.
Der Menantes-Förderkreis Wandersleben arbeitet bei diesem Projekt, das von der Kulturstiftung des Freistaates Thüringen unterstützt wird, mit der Erfurter Herbstlese und dem Mitteldeutschen Verlag zusammen. So erscheint im Herbst 2019 im Mitteldeutschen Verlag eine Anthologie mit den besten 30 Beiträgen dieses Literaturpreises, die dann am 14. November im Rahmen der Erfurter Herbstlese der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Der Menantes-Literaturpreis für erotische Dichtung ist nach dem 1680 in Wandersleben geborenen galanten Dichter Christian Friedrich Hunold benannt, der ab 1700 in Hamburg seine Bücher unter dem Pseudonym MENANTES veröffentlichte. Dieser Preis wird seit dem Jahr 2006 regelmäßig ausgelobt.